be + boohai.
schauspiel. musik. entertainment.                           


Boris Boehringer.

*Schauspieler, Sänger, Entertainer und Texter.


Mit 13 das erste Mal Theater. „Der kaukasische Kreidekreis“.
Im darauffolgenden Jahr Abschluss eines externen
 Schauspielkurs am Ernst-Waldau-Theater in Bremen.



Über einen Freund und damaligen Musikerkontakt kam die Idee, sich auch als Sänger auszuprobieren. 
Daraufhin sang Boris Böhringer in unterschiedlichen Bands. Was dazu führte, dass er mit einer seiner ersten Bands, 1994 einen Plattenvertrag bekam, auf Tour ging und u.a. Konzerte in Japan spielte.



Von 1998-1999 war Boris Boehringer dann in Hamburg im Musical „Star-Club- Die Story“ als John Lennon und als Koberer vom Kiez zu sehen.
 Es folgten die ersten Drehtage. So engagierte ihn Gabriel Barylli  neben Mariele Millowitch in „Ich kaufe mir einen Mann“ für eine seiner ersten Nebenrollen. 2004-2005 vertiefte er an der„Münchener Film Akademie“ sein 
Schauspiel.


Im selben Jahr produzierte er in Amsterdam seine erste Solo EP „7“ und stieß 2006 zu der Band „Menschenskinder“.
 Durch den Live-Erfolg entschied man sich ein Album zu produzieren. Es folgten einige TV- Auftritte und eine Tour.


Danach zog es Boris Boehringer nach Berlin, wo er u.a. die Hauptrolle in den Independentfilmen 
„Stepnica“ und "Abschiedstournee" spielte.

Dort schrieb er ebenfalls viele neue Songs, die er u.a. mit Stefan Weyerer im Studio in der Forsterstrasse produzierte.                        

Zurück in Hamburg wurde er von Florian Baxmeyer neben Jella Haase für den Bremer Tatort „Der Puppenspieler“ als Concierge "Steller" besetzt, sowie von Sebastian Schipper, Gregor Schnitzler und Norbert Heitker für diverse Spot´s. 


Zeitgleich entwickelte er mit Holly Petersen (Gitarre) das Musikprojekt „Buddha Boohai“, bei dem bekannte 
Songs auf individuelle Weise interpretiert und zwischendurch das 
Publikum durch Improvisationen mit in die Songs und das Programm eingebunden werden.
 2015 entstand daraus die Idee „Taboo- Die Boohai Show“ ins Leben zu rufen. In der improvisiert, singt und spielt Boris Böhringer an der Seite von Holly Petersen und Jonny Möller (Sax.+ Percussion) als Entertainer.


Dann kam 2016 das Lindenberg- Musical „Hinterm Horizont“, für das er von Ulrich Waller als linientreuer Vater Schmidt, Professor Scheuerlich und Eddie Kante besetzt wurde. Daraufhin spielte Boris Boehringer im Broadway Erfolg „Kinky Boots“ u.a. den grobschlächtigen Vorarbeiter „Don“ und den Fabrikbesitzer „Mr.Price“.


Boris Boehringer.


(Matthias David- 2019)

 

(Ronnie Vero Wagner- 2018)

 (Tine Acke- 2017)

(Carsten Witte- 2016)